Zum Inhalt springen
Weetzen-Schule 2 - 2011

21. Januar 2016: Stadt streicht Investitionen an der Regenbogengrundschule

Schlagwörter
Beim Studium des Haushaltsentwurfes für das Haushaltsjahr 2016 spürte die SPD-Fraktion eine böse Überraschung für unsere Grundschule auf. Die Stadtverwaltung hat alle - zum Teil schon seit 2012 eingeplanten - Investitionen gestrichen.

Weder für die Sanierung der Toiletten und Duschen, oder der Erweiterung des Hortangebotes, sowie Maßnahmen zur Umsetzung der Inklusion und allgemeine Sanierungsmaßnahmen sieht die Stadt keine Dringlichkeit.

Auf Nachfrage konnte und wollte Bürgermeisterin Stefanie Harms dem Ortsrat keinen Ausblick geben, wann die Maßnahmen wieder ins Investitionsprogramm aufgenommen werden sollen.

Die SPD-Fraktion sieht hier eine deutliche Schwächung des Schulstandortes Weetzen und wird sich nachhaltig für eine Besserung der Situation einsetzten.

Vorherige Meldung: Ortsratssitzung mit vielen örtlichen Themen

Nächste Meldung: Bebauungsplan "Kirchhofsfeld" verabschiedet

Alle Meldungen