Zum Inhalt springen
Foto: image

3. März 2016: Postkartenaktion: Ergebnisse vorgestellt

159 eingegangene Hinweise, Tipps und Wünsche sind das Ergebnis der Postkartenaktion der Weetzer SPD vom vergangenen November. Unter dem Motto: "Worum sollen wir uns kümmern" hatten die Sozialdemokraten alle Haushalte des Ortes nach ihrer Meinung zu deren Vorstellungen zur "Zukunft Weetzens" befragt. Nach intensiver Auswertung und Katalogisierung wurden nun am Mittwochabend in der ehemaligen Gaststätte Lüerßen die Ergebnisse vorgestellt.

Der Einladung zum offenen Themenabend waren rund 35 Interessierte gefolgt. Zu Beginn der Veranstaltung konnte sich Familie Trothe über den ausgelobten Gewinn der Befragung freuen. Sie erhielten einen Reisegutschein für eine Wochenendreise für zwei Personen mit Programm in Berlin.

Im Anschluss stellten die SPD-Ortsratsmitglieder Rüdiger Wilke, Florian Engler, Karl-Michael Lagershausen und Thomas Bensch die Ergebnisse der Befragung vor. So wünschen sich die Weetzer beispielsweise "bessere Einkaufsmöglichkeiten, einen Dorftreffpunkt, die guten Anbindungen des ÖPNV zu erhalten und punktuell zu verbessern, die Kindertagesstätten-, Kindergarten-, Hort- und Schulstandorte zu erhalten sowie bedarfsgerecht zu sanieren und ausbauen und einiges mehr. Nach der Vorstellung der Ergebnisse folgte eine intensive Diskussion.

Getreu dem Motto: "Nach der Arbeit ist vor der Arbeit", werden die Weetzer Sozialdemokraten das Meinungsbild der Dorfbewohner bei ihrer zukünftigen Arbeit für den Ort als Leitpunkte ihres Wirkens in den Vordergrund stellen.

img_7652 Foto: img_7652

Vorherige Meldung: Baugebiet "Kirchhoffsfeld" genehmigt

Nächste Meldung: Weetzen hat sich wieder "rausgeputzt"

Alle Meldungen