Zukunftsorientiert: Kinderkrippe an der Bröhnstraße offiziell eröffnet

 
Foto: SPD Weetzen
 

Auf Nachfrage der SPD-Fraktion bestätigte nun die Stadt Ronnenberg, dass die Krippe in der Bröhnstraße bereits seit dem 1. November in Betrieb ist. Dies führte nun zur allgemeinen Verwunderung. War es doch mehrfach artikulierter Wunsch des Ortsrats, dass vor der Eröffnung ein Tag der offenen Tür stattfindet. Ein Schelm, wer dahinter vermutet, dass unserer Bürgermeisterin nicht daran gelegen war, die Eröffnung zu feiern. Schließlich wollte die Verwaltung diesen Standort verhindern.

 

Ein kurzer Rückblick: Die Stadt Ronnenberg wollte am Standort des bisherigen Kindergartens in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße eine weitere Krippengruppe installieren. Dies hätte dazu geführt, dass für die Kinder der Außen- und Spielbereich massiv verkleinert worden wäre. Das Einhalten der gesetzlichen Ansprüche stand hierbei infrage. Ebenso hätte an dem Standort keine Erweiterungsoption bestanden.

Auf Antrag der SPD wurde letztendlich im Ortsrat einstimmig die Fläche an der Bröhnstraße beantragt. Dies führte dazu, dass man den heimischen Mandatsträgern "Kirchturmdenken" vorwarf. Die Weetzer SPD-Fraktion nannte es zukunftsorientiert. Aber auch der Rat der Stadt Ronnenberg folgte dem Weetzer Wunsch.

Zu guter Schluss noch eine Anmerkung: Nach den bisher vorliegenden Prognosen für Betreuungsplätze wird der Standort an den Bröhnstraße in absehbarerer Zeit um eine Kindergartengruppe erweitert werden müssen.

Der Tag der offenen Tür soll nun 2017 nachgeholt werden.

2016 06 Kita BröhnstraßeFoto: SPD Weetzen
 
    Bürgergesellschaft     Demografischer Wandel     Familie     Kommunalpolitik